Bild mit vollständiger Quellenangabe anzeigen

Machst du gerne Fehler? Also ich nicht – ich kann mich so übelst über mich selber ärgern, wenn ich was falsch gemacht habe! Aber wie geht man nach einem Fehler mit sich selber um? Bleibt man liegen, weil man denkt, es ist eh alles sinnlos und egal?

Fehler zu machen ist menschlich und gehört einfach zu uns Menschen dazu – auch als Christen machen wir noch Fehler – aber die Frage, die wir uns danach stellen dürfen, lautet: Wie gehe ich mit mir, nach diesen Fehlern um? Und wie sieht mich Gott dabei an, wenn ich versagt habe?

Die Bibel ist voll von menschlichen Fehlern und Sünde! Schon im Alten Testament schreibt Gott Geschichte mit Menschen, die große Fehler gemacht haben. Schau dir David an! Er war kein Unschuldslamm, er hat Fehler gemacht, grobe, große Fehler (z.B. 2.Sam11, 27) – aber Gott hat ihn trotzdem gesegnet und sich ihm nicht entzogen – ganz im Gegenteil. David wurde von Gott zum König von seinem Volk auserwählt! Und er rettete David aus der Hand aller seiner Feinde! Aber warum? Wie kann das sein, dass Gott so einen segnet und so reich beschenkt?
Dass liegt an seinem Wesen. Gott ist der gnädige, gute Herr. Er ist gerecht und geduldig mit uns. Gott sah die Fehler von David und hat ihn trotzdem nicht verstoßen. Gott waren die Fehler Davids nicht egal, aber anstatt ihn zu verurteilen hat er an David und seinen Fehlern gearbeitet.

Es bringt nichts, dich für deine Fehler anzuklagen. Es bringt nichts zu denken, Gott würde dich für deinen Fehler verurteilend angucken, wenn er dich tatsächlich liebevoll, geduldig und vergebend ansieht.
Geh wie David mit deinen Fehlern zu Gott. Wenn sogar Glaubenshelden wie er Fehler gemacht haben und Gott trotzdem bei ihnen geblieben sind, dann darfst du darauf vertrauen, dass er auch dir treu bleibt.
Ich selbst habe viele Fehler gemacht und trotz alledem darf ich aufrecht vor Gott und der Welt stehen und darf mich geliebt und wertvoll fühlen – weil Gott sagt, dass ich geliebt und wertvoll bin! Und das Gleiche sagt Gott auch über DICH!!!!

Luise Schröter
Luise Schröter

"Jesus ist für mich mein bester Freund und treuer Begleiter, der mich trotz meiner oft sehr deutlichen Begriffslosigkeit trotzdem mag und liebt. Er kennt die tiefe meines Herzens und schaut trotzdem nicht weg!" Jg.87, Studierende der BTA Wiedenest, gelernte "Kindertante"!